33. Generalversammlung - TC Tussenhausen-Mattsies

   
Abmelden
Direkt zum Seiteninhalt


TC Aktuell - Archiv
 

33. Generalversammlung

10.04.2014


Die diesjährige 33. "ordentliche Mitgliederversammlung" oder auch Generalversammlung genannt, fand heuer bereits schon am Donnerstag dem 10. April im Clubheim statt. Ein Grund für den relativ frühen Zeitpunkt war die Kroatienfahrt, bei der ab dem 12. April viele Aktive teilnehmen. Beginn der Veranstaltung war wie immer um 20 Uhr, zu der alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins herzlich eingeladen waren.

Wie immer war dies eine gute Gelegenheit, sich über den Zustand des Vereins, seine Entwicklung sowie über Aussichten und Perspektiven zu informieren. Obwohl die schriftlichen Einladungen zu dieser 33. ordentlichen Mitgliederversammlung rechtzeitig an die Mitglieder rausgegangen waren und zudem auch die (Neu) Wahlen etlicher Vorstandsmitglieder anstanden, wollten sich dies gerade mal nur 20 Mitglieder nicht entgehen lassen.

1. Vorstand Viktor Braun eröffnete um ca. 20.15 Uhr offiziell diese 33. Generalversammlung und hob in seinem Bericht noch einmal die Höhepunkte des vergangenen Jahres hervor. Gleichzeitig bedankte er sich bei etlichen Mitgliedern für ihren Einsatz und ihr Engagement. Auch der anschließende (zum letzten Mal) von Schriftführer Wolfgang Scheidle vorgetragene Bericht war geprägt von Ereignissen des letzten Jahres und auch der letzten Generalversammlung. Sportwart Peter Sobotta präsentierte darauf seinen - mit nur 5 Seiten - kürzesten Bericht der vergangenen Jahre, in dem er (einmal mehr) von der "erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte" mit insgesamt drei Aufstiegen, darunter der der Damen in die höchste Spielklasse Schwabens, der Bezirksliga berichten konnte. Ein äußerst erfreuliches Ergebnis konnte auch Kassiererin Doris Bräutigam verkünden. Der Verein habe insgesamt in der vergangenen Saison ein erneutes Plus verbuchen können und steht wirtschaftlich auf gesunden Füßen.

Was folgte, war die Entlastung der Vorstandschaft. Kassenprüfer Bernd Linke bescheinigte Kassiererin Doris Bräutigam sowie Christian Högg, welcher den steuerlichen Part übernimmt, eine außerordentlich korrekte und vorbildliche Buch- und Kassenführung. Die Entlastung der Vorstandschaft wurde demnach einstimmig bestätigt.

Bernde Linke, u.a. auch offizieller Gemeindevertreter übernahm auch die Wahlleitung beim nächsten Punkt der Tagesordnung - den Neuwahlen. Etliche Vorstandsmitglieder mussten nach ihren drei Amtsjahren wieder neu gewählt werden. Zunächst wurde der aktuelle 1. Vorstand Viktor Braun auch für die nächsten drei Jahre im Amt bestätigt. Der langjährige Schriftführer Wolfgang Scheidle, welcher seinen Wohnsitz an den schönen Ammersee verlegt hat, stellte sich - zusammen mit den Beisitzern Anton Rauh sowie Ruth Stimpfle - nicht mehr zur Verfügung. Mit Kevin Hierl als neuen Schriftführer sowie Philip Schedel und Mike Hammemayer als neue Beisitzer erhält die Vorstandschaft nun eine kleine "Frischzellenkur".

Die beiden Tagungsordnungspunkte "Sonstiges" und "Wünsche und Anträge" gaben wieder jede Menge Anlass zur Diskussion. Johann Krtschek stellte den Antrag, bei den Verbandsrundenspielen eine Bewirtung mit Kaffe und Kuchen sowie Getränken einzurichten, da - gerade in den höheren Ligen - immer mit zahlreichen Gästen zu rechnen sei.

Eine sehr lebhafte und lange Diskussion gab es zum Thema Clubheimumbau. Albert Richter erkundigte sich über die Umbaupläne des Vereins. Der erste Vorsitzende Viktor Braun berichtete ihm vom Entschluss der Vorstandschaft, die Pläne fokussieren und konkretisieren zu wollen. Hierzu solle zeitnah ein Bau-Gremium aufgestellt werden, welches in Zusammenarbeit mit Werner Hillebrand für die Erstellung der Baupläne, Kostenschätzung und des Finanzierungsmodells zuständig ist. Viktor Braun fügte an, dass es noch eine außerordentliche Mitgliederversammlung Ende 2014 zu diesem Thema geben würde. Albert Richter merkte an, die Planungen so schnell wie möglich voranzutreiben, damit noch Zuschüsse von der Gemeinde zu erwarten seien. Bernd Linke setzte die Anwesenden daraufhin über die angespannte finanzielle Lage der Gemeinde in Kenntnis. Viktor Braun betonte daraufhin die Dringlichkeit, die sanitären Anlagen des Clubheims erneuern zu müssen, da hier schon 25 Jahre nichts mehr passiert sei.

Peter Sobotta wies zudem auf die Diskrepanz zwischen sportlichen Erfolgen des Vereins und der veralteten Anlage hin und führte an, dass ein Umbau eine Investition in die Zukunft des Vereins sei und dessen Erhalt sichere. Christian Högg verwies zusätzlich auf die Überschüsse des Vereins, welche bei Nicht-Investition steuerlich an das Finanzamt abgetreten werden müssten. Bernhard Schmid bemängelte die Uneinigkeit und Unentschlossenheit hinsichtlich des Bauvorhabens. Peter Bräutigam gestand daraufhin, anfangs Gegner des Umbau-Plans gewesen zu sein, jedoch wäre er gerne bereit es anzupacken, wenn sich mehr Mitglieder am Projekt beteiligten und nicht immer „dieselbe handvoll“ die Arbeiten stemmen müssten. Abschließend einigte man sich darauf, "es" anzupacken und das Projekt mit all seinen Risiken und Chancen in Angriff zu nehmen.

Johann Krtschek schlug vor, nicht „einen großen“ Arbeitseinsatz im Frühjahr am Wochenende zu machen, da dieser eigentlich zu spät käme und an diesem Termin zu viele Mitglieder kommen würden, für die es nicht immer ausreichend Arbeit gäbe. Stattdessen könnte man auch Abende unter der Woche schon zuvor nutzen, um die anstehenden Arbeiten in kleineren Schritten abzuarbeiten. Peter Bräutigam bat daraufhin seine Hilfe an, Mitgliedern für diese Einsätze „hinterher zu telefonieren“.

Peter Sobotta sprach abschließend noch das geplante Event zur Reaktivierung von inaktiven Mitgliedern oder denen an, die nach Schnuppertrainings den Weg in den Verein nicht gefunden haben.

Der letzte Part gehörte wieder den sportlichen Aktivitäten mit der nachgeholten Siegerehrung der Clubmeisterschaften 2013 sowie der Ehrung der TC Turniermeister 2013, welche von Sportwart Peter Sobotta vorgenommen wurde. Anschließend gab es als kleine Belohung für den Turnierfleiß für insgesamt 23 Aktive einen netten Sachpreis bei der abschließenden Tombola zu gewinnen.

Hier noch einmal die Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorstands
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Sportwarts
5. Bericht des Kassierers
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Neuwahl der Vorstandsschaft(bis auf 2. Vorstand, 1. und 2. Sportwart und Kassierer)
8. Wünsche und Anträge
9. Sonstiges
10. Siegerehrung der vereinsinternen Clubmeisterschaften 2013
11. Siegerehrung und Tombola der TC Turniermeisterschaft 2013



Die (neue) aktuelle Vorstandschaft:


1. Vorstand: Viktor Braun
2. Vorstand: Peter Bräutigam
1. Sportwart: Peter Sobotta
2. Sportwart: Marina Osterrieder
Schriftführer: Kevin Hierl
Kassierer: Doris Bräutigam
Beisitzer: Bernhard Schmid
Beisitzer: Philip Schedel
Beisitzer: Mike Hammermayer



Allen Anwesenden ein herzliches Dankeschön!

Letzte Aktualisierung: 23.05.2018
Zurück zum Seiteninhalt