34. Generalversammlung - TC Tussenhausen-Mattsies

   
Abmelden
Direkt zum Seiteninhalt
 


TC Aktuell - Archiv
 

34. Generalversammlung

17.04.2015

Schon zum 34. Mal waren die Mitglieder, Freunde und Gönner unseres Vereins zur sog. "ordentlichen Mitgliederversammlung"  - kurz - Generalversammlung eingeladen. Diese fand am Freitag dem 17. April - wie immer im Clubheim statt. Der schriftlichen Einladung, welche der Versammlung wie immer vorausging, waren schließlich rund 25 Mitglieder gefolgt.


Neben der festen Tagesordnung, welche das vergangene, höchst erfreuliche Jahr Revue passieren ließ, bestand wie immer auch die Möglichkeit, sowohl Wünsche und Anträge zu stellen, wie aber auch Vorschläge und Ideen einzubringen. Zudem eine gute Gelegenheit, sich über den Zustand des Vereins, seine Entwicklung sowie über Aussichten und Perspektiven zu informieren.


Die Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorstands
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Sportwarts
5. Bericht des Kassierers
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Neuwahl der Vorstandsschaft (nur 2. Vorstand, 1. und 2. Sportwart sowie Kassierer)
8. Wünsche und Anträge
9. Sonstiges
10. Siegerehrung und Tombola der TC Turniermeisterschaft 2014


Was war wann los? Wie hat sich der Mitgliederbestand des Vereins entwickelt? Wie ist die finanzielle Lage? Welche Ausblicke und Perspektiven gibt es? Die Antworten auf all diese Fragen gaben an diesem Abend die zuständigen Vorstandsmitglieder.


Den Anfang machte 1. Vorstand Viktor Braun, der u.a. über die sonstigen Aktivitäten unseres Clubs, z. B. bei der Vereinsgemeinschaft Mattsies sowie deren Veranstaltungen in der Festhalle berichtete. Die bei der letzten Generalversammlung vereinbarte Bildung eines "Baugremiums" zum geplanten Umbau des Clubheims wurde aufgrund des diesjährigen historischen Festes und dessen umfangreiche Vorbereitungen auf den Herbst verschoben. Er dankte den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die sich regelmäßig für die Belange des Vereins einsetzen. Besonders hervor hob er dabei unseren "Jacky" für die "Restaurierung" unserer drei Anzeigetafeln, welche nun wieder in vollem Glanz erscheinen! Auch Bene Schmid gebührt der Dank für die zahlreichen unentgeltlichen Einsätze mit schwerem Gerät.


"Ex"-Schriftführer Wolfgang Scheidle, welcher Kevin Hierl vertrat, griff in seinem Bericht noch einmal die Punkte der Generalversammlung 2014 auf.


Der längste Rede hielt wieder einmal 1. Sportwart Peter Sobotta bei seinem Bericht über die zahlreichen sportlichen Ereignisse der vergangenen Saison.


Kassiererin Doris Bräutigam konnte erneut auf ein finanziell positives Jahr zurückblicken. Auch in der vergangenen Saison wurde ein Überschuss erwirtschaftet, obwohl es auch einige nicht geplante Ausgaben wie z. B. der Wasserschaden auf den Plätzen oder die Anschaffung einiger neuer Beregner usw. anstanden. Leider musste sie erneut auch wieder einen Mitgliederschwund verkünden. Zwar liegen mittlerweile wieder einige Neuzugänge vor, allerdings liegen aber andererseit schon wieder ein paar Kündigungen vor.


Bernd Linke verkündete, dass die Kasse hervorragend und absolut korrekt geführt wird und beantragte anschließend die Entlastung der Vorstandschaft, welche auch einstimmig beschlossen wurde.


Im Anschluss daran stellte er sich auch gleich noch als "Wahlleiter" für die anstehenden Neuwahlen des 2. Vorstands, 1.+2. Sportwart sowie des Kassieres zur Verfügung. Während laut Satzung die Wahl des 2. Vorstands "geheim" erfolgen musste, konnten die weiteren Ehrenamtlichen per Aklamation gewählt werden. Nachdem Marina Osterrieder ihr Amt als 2. Sportwart aus beruflichen Gründen nicht mehr weiter ausüben wird, wurde hierfür Beisitzer Mike Hammermayer vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Auch alle weiteren zu wählenden Vorstandsmitglieder wurden jeweils eindeutig im Amt bestätigt. Mit dem Wechsel von Mike Hammermayer zum 2. Sportwart wurde auch wieder das Amt eines Beisitzers frei. Hier erklärten sich dann gleich erfreulicherweise gleich mehrere jüngere Aktive bereit, die Vorstandschaft durch ihren Beisitz zu unterstützen. Somit schöpft unser Club nun das ganze Potential von insgesamt sechs Beisitzern aus. Als neue Beisitzer wurden Sarah Sobotta und Anton Osterrieder gewählt; als "zusätzliche" Beisitzer auch noch Matthias Sobotta und Stefan Waltenberger.


Der Punkt Wünsche und Anträge wurde wie immer lebhaft und kontrovers diskutiert. So stellte Peter Sobotta die Rangliste in ihrer bisherigen Form in Frage. Es gibt seiner Meinung nach nur ganz wenige, welche diese auch mit Eifer und großer Freude spielen würden und schlug vor, diese Rangliste(n) abzuschaffen. Dem wurde von einigen Aktiven heftig widersprochen, sodass nun klare Regeln vereinbart wurden. Diese werden zu Saisonbeginn ausgehangen. Peter Bräutigam sprach erneut das Spielen von Anfängern bzw. Freizeitspielern an. Hier könnte man z.B. ein kleines Turnier mit anschließendem Grillabend durchführen, um die Leute damit besser zu integrieren. Peter Sobotta schlug zudem vor, auch für die Senioren eine Art "Mannschaftstraining" einzurichten. Hier werden die zuständigen Aktiven jedoch erst noch abgefragt und danach entschieden.

Im letzten Tagesordnungspunkt wurde wie immer die Ehrung der Gewinner der TC Turniermeisterschaft 2014 sowie die abschließende Tombola als Anerkennung für insgesamt 13 Aktive durchgeführt, welche durch ihren Turnierfleiß die erforderliche Punkte- bzw. Turnieranzahl für einen Sachpreis erreicht hatten.


Gegen 22.30 Uhr wurde die Versammlung offiziell beendet!


Allen Teilnehmern vielen Dank für's Kommen!

Letzte Aktualisierung: 17.11.2018
Zurück zum Seiteninhalt