35. Generalversammlung - TC Tussenhausen-Mattsies

   
Abmelden
Direkt zum Seiteninhalt
 


TC Aktuell - Archiv

35. Generalversammlung

15.04.2016

Mit der 35. "ordentlichen Mitgliederversammlung" gab es heuer so etwas wie ein kleines Jubiläum. Auch deswegen, weil auf dieser eine richtungsweisende Entscheidung rund um unseren Club getroffen werden musste. Alle Mitglieder, Freunde und Gönner unseres Vereins waren zu dieser Generalversammlung eingeladen.


Diese fand am Freitag dem 15. April - wie immer im Clubheim statt. 1. Vorstand Viktor Braun eröffnete die Versammlung um exakt 20.10 Uhr und konnte, neben zahlreichen Mitgliedern sowie Gemeinderat Bernd Linke, erstmals auch unseren 1. Bürgermeister Johannes Ruf ganz herzlich begrüßen. In seinem Bericht ging er nochmals auf das vergangene Jahr ein und gab einen Ausblick auf die aktuelle Saison. Positiv verlaufen sei auch die Mitgliederentwicklung, da im vergangenen Jahr erstmalig nach längerer Zeit wieder ein Zuwachs verzeichnet werden konnte.


Während Schriftführer Kevin Hierl in seinem Bericht ebenfalls die wichtigsten Ereignisse der zurückliegenden Saison vortrug, zog sich der anschließende sportliche Rückblick von 1. Sportwart Peter Sobotta wie gewohnt in die Länge. Doch wie er zu Beginn seines Berichts treffend formulierte: "Falls ich einmal nichts oder nicht mehr viel zu berichten habe, können wir zuschließen!. Das Sportliche ist und bleibt nun halt mal der Punkt, an dem es am meisten zu berichten gibt, erst Recht dann, wenn man auf derartig erfolgreiche Jahre zurückblicken kann."


Kassiererin Doris Bräutigam verkündete ihrerseits auch aus finanzieller Sicht eine sehr erfreuliche Saison. Dies liegt in erster Linie an den Einnahmen beim historischen Marktfest, bei dem auch unser Verein aktiv teilgenommen hat. Der Verein steht finanziell auf gesunden Füßen und hat sich mittlerweile eine solide Grundlage für den bevorstehenden Clubheimausbau geschaffen.


Nach den obligatorischen Berichten stand die Entlastung der Vorstandschaft an. Viktor Braun bat Kassenprüfer Bernd Linke um seinen Bericht. Dieser bescheinigte dem "Kassenteam" um Doris Bräutigam und Christian Högg, welcher die Einnahmenüberschußrechnung sowie die finanzamtlichen Belange für den Club erledigt, eine herausragende und vorbildliche Abwicklung. Er beantragte demzufolge die Entlastung der Vorstandschaft, welche einstimmig erfolgte.


Nach der Entlastung stellte Vorstand Viktor Braun den geplanten Ausbau des Clubheims vor. In seiner Videopräsentation wurden den Anwesenden sowohl der Bau- wie auch Finanzierungsplan ausführlich vorgestellt. Probleme gäbe es derzeit noch mit dem Landratsamt, welche aufgrund der früher auf dem Vereinsgelände vorhandenen Müllhalde ein Bodengutachten verlangt. Ebenso muss das Landratsamt den Bauplan genehmigen. Anscheinend ließ die Präsentation, welcher der Vorstand zusammen mit dem sog. "Bauausschuss" des Vereins auf den Weg gebracht hat, keinerlei Fragen offen, auf jeden Fall gab es dazu keine mehr. Die abschließende Abstimmung darüber ergab ein eindeutiges Votum für den Umbau - ohne Gegenstimme.


Zu den noch offenen Fragen bzgl. Bodengutachten und Genehmigungsverfahren wurde das Wort anschließend an Bürgermeister Johannes Ruf übergeben. Dieser stellte zunächst dem Verein ein Lob für seine Aktivitäten und Arbeiten aus und betonte, kaum einen derartig ausführlichen und detaillierten Finanzierungsplan für ein Bauprojekt eines Vereins erhalten zu haben. Er selbst könne zwar nichts versprechen, räumte jedoch ein, dass es für das Vorhaben auch im Gemeinderat ein durchaus positives Echo gibt und ist zuversichtlich, dass es bzgl. des Genehmigungsverfahrens seitens des Landratsamtes nur einer Formsache bedarf. Auch das Thema "Fichten auf der Westseite", welche unsere Plätze zunehmend immer mehr verschmutzen, sei seitens der Gemeinde bereits durch. Diese würden zum nächstmöglichen Zeitpunkt gefällt, was jedoch mit dem Grundstückseigentümer noch abgestimmt werden muss.


Im Punkt Wünsche und Anträge wurde neben den vorhandenen Trainingstagen auch noch der Mittwoch als fester Termin für ein Training der 1. Herrenmannschaft gewünscht. Sportwart Peter Sobotta konnte dies jedoch auf Anhieb nicht zusagen, da ein weiterer fester Termin zunächst in der Vorstandschaft abgeklärt werden muss. Sportwart Peter Sobotta wiederum schlug ebenso einen Spiel- und Trainingsabend für die Senioren vor, an dem selbstverständlich auch andere Hobby-Aktive teilnehmen können. Seitens der Senioren wurde des Öfteren dieser Wunsch an ihn herangetragen. Hierzu schlug der Sportwart den Sonntag Abend ab 18 Uhr vor, da die Plätze in dieser Zeit i.d.R. nicht mehr belegt sind. Die anwesenden Senioren fanden den Vorschlag gut, sodass man diesen Termin zunächst einmal fest einrichten wird. Danach wird man sehen, wie dieses Angebot angenommen wird.


Um 22.02 Uhr schloss Viktor Braun den "offiziellen" Teil der 35. ordentlichen Mitgliederversammlung und übergab das Wort noch einmal an Sportwart Peter Sobotta, der beim letzten Punkt der Tagesordnung wie immer die Ehrung der Gewinner der TC Turniermeisterschaft 2015 abhielt. Bei der abschließenden Tombola gab es als Anerkennung für das fleißige Spielen gleich für insgesamt 17 Aktive einen kleinen aber feinen Sachpreis.


Gegen ca. 22.30 Uhr war die 35. Generalversammlung Geschichte...



Wir danken allen Anwesenden für's Kommen

und der Entscheidung pro Clubheimumbau!!

Letzte Aktualisierung: 23.05.2018
Zurück zum Seiteninhalt