36. Generalversammlung - TC Tussenhausen-Mattsies

   
Abmelden
Direkt zum Seiteninhalt
 


TC Aktuell - Archiv

36. Generalversammlung

21.04.2017

Aufgrund der relativ späten Osterfeiertage fand die 36. "Ordentliche Mitgliederversammlung" heuer erst am Freitag dem 21. April statt. Neben diversen Neuwahlen gab es natürlich die neuesten Infos zu unserem Clubheimumbau, ebenso mussten noch einige wichtige Dinge beschlossen werden. Hierzu waren nicht nur alle Mitglieder, sondern auch Freunde und Gönner unseres Vereins ganz herzlich eingeladen.


Aufgrund des noch laufenden Clubheimumbaus wurde diese Generalversammlung im Cafe Berghof in Tussenhausen durchgeführt. 1. Vorstand Viktor Braun eröffnete um 20.15 Uhr den offiziellen Teil der Veranstaltung und konnte hierzu 23 Mitglieder begrüßen. Neben der festen Tagesordnung, welche das vergangene, vor allem aus baulicher und sportlicher Sicht äußerst erfreuliche Jahr Revue passieren lies, standen auch noch die Neuwahlen des 1. Vorstands sowie Schriftführers an. Zudem bestand wie immer auch die Möglichkeit, Wünsche und Anträge zu stellen, was dann auch genutzt wurde.


Die Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorstands
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Sportwarts
5. Bericht des Kassierers
6. Entlastung der Vorstandschaft

7. Wahlen: 1. Vorstand, Schriftführer und Beisitzer

8. Wünsche, Anträge und Sonstiges

9. Ehrungen und Tombola der TC Turniermeisterschaft 2016


Den Anfang machte wie immer Vorstand Viktor Braun mit seinem Bericht, in dem er diesmal vorwiegend auf das bestimmende Ereignis den Herbst/Winter 2016/2017 über, dem An- und Umbau unseres Clubheims einging. Er lobte den überaus zahlreichen Einsatz vor allem unserer Senioren allen voran Albert Richter, Anton Rauh, Johann Krtschek, Georg Oberhofer, Bernd Linke oder Otto Gaschler, ohne die der Umbau nicht zu realisieren gewesen wäre. Aber auch den weiteren zahlreichen Helfern sprach er seinen Dank für die geleisteten Stunden aus. Schriftführer Kevin Hierl ließ den Ablauf der Generalversammlung 2016 noch einmal Revue passieren, während Kasserierin Doris Bräutigam einen leicht negativen Haushaltsabschluss 2016 verkündete. Die Gründe hierfür waren in erster Linie die Generalsanierung des Platz 3 sowie erhöhte Umsatzsteuernachzahlungen aufgrund des historischen Festes 2015. Sportwart Peter Sobotta konnte in seinem Rückblick einmal mehr aus dem vollen schöpfen, was die sportlichen Erfolge der Saison 2016 angeht. Erneut erklärte er diese als die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte; in Anbetracht der Aufstiege unserer Damen in die Landesliga, der Herren3 in die Kreisklasse 2 sowie unserer Junioren in die Bezirksklasse 1 sowie die souveränen Klassenerhalte der Herren1 und 2 wie auch die Meisterschaft unserer Senioren gaben ihm allen Grund dazu.


Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft, welcher die Bestätigung einer erfolgreichen und tadellosen Kassenführung der beiden Kassenprüfer Bernd Linke und Werner Hillebrand vorausging, standen noch die Neuwahlen des 1. Vorsitzenden sowie Schriftführers und allen Beisitzern statt. Sowohl Viktor Braun (1. Vorstand), Kevin Hierl (Schriftführer) und die Beisitzer Anton Osterrieder, Bernhard Schmid, Stefan Waltenberger, Sarah Sobotta und Matthias Sobotta wurden nahezu einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Philip Schedel stellte sich dagegen nicht mehr zur Wahl.


Die aktuelle Vorstandschaft 2017:


Vo.li.: Schriftführer Kevin Hierl, 1. Sportwart Peter Sobotta, Beisitzer Sarah Sobotta,

1. Vorstand Viktor Braun, Kassiererin Doris Bräutigam, Beisitzer Bernhard Schmid,

2. Vorstand Peter Bräutigam, die Beisitzer Stefan Waltenberger, Matthias Sobotta

und Anton Osterrieder. Nicht auf dem Bild: 2. Sportwart Mike Hammermayer.


Der Punkt "Wünsche und Anträge" sorgte für reichlich Diskussionsstoff beim Antrag der Vorstandsschaft über die Regelung von Arbeitseinsätzen aktiver Mitglieder. Damit die zahlreichen anstehenden Arbeiten im Clubheim und rund um die Anlage nicht hauptsächlich einigen wenigen Helfern vorbehalten bleiben, wurde einstimmig verabschiedet, das alle aktiven Mitglieder von 18-65 Jahren sowie Mannschaftsspieler, jeweils zwei Arbeitseinsätze zu je 3 Stunden im Jahr zu leisten haben. Aktive, welche nur sehr selten bis zu 5 Stunden in der Sommersaison auf dem Tennisplatz stehen, betrifft diese Regelung allerdings nicht.


Gegen 22.30 Uhr schloss Vorstand Viktor Braun den offiziellen Teil der Versammlung, bevor Sportwart Peter Sobotta die abschließenden Ehrungen durchführte. Zunächste wurden dem Damenteam sowohl die Urkunden des Tennisbezirks Schwaben über die Tennisbezirksmeisterschaft der Damen wie auch die Urkunde des Landkreises Unterallgäu für herausragende sportliche Leistungen, persönlich vom Landrat Joachim Weirather unterzeichnet ausgehändigt.


Nach den Siegerehrungen der Vereinsmeister 2016 wie Gewinner der TC Turniermeisterschaft 2016 stand noch die obligatorisch abschließende Tombola als Anerkennung für insgesamt 9 Aktive durchgeführt, welche durch ihren Turnierfleiß die erforderliche Punkte- bzw. Turnieranzahl für einen Sachpreis erreicht hatten.


Allen Anwesenden vielen Dank für die Teilnahme!

Letzte Aktualisierung: 23.05.2018
Zurück zum Seiteninhalt