Jugendmeisterschaften 2016 - TC Tussenhausen-Mattsies

   
Abmelden
Direkt zum Seiteninhalt
TC Jugend > Meisterschaften
 


TC Aktuell

TC Jugendmeisterschaften 2016

23.07.2016
Das Highlight für den Nachwuchs und gleichzeitig auch der Höhepunkt der ganzen Saison sind in jedem Jahr die Vereinsmeisterschaften! Nachdem diese im letzten Jahr aufgrund des historischen Festes mitten in die großen Ferien verschoben werden mussten, fanden diese heuer wieder rechtzeitig vor den Ferien, am Samstag dem 23. Juli statt. Sportwart Peter Sobotta hatte auf mehr Anmeldungen als in den vergangenen Jahren gehofft und wurde nicht enttäuscht.

Zwar waren es diesmal mit ingesamt 13 Kinder und Jugendlichen nicht wesentlich mehr als im vergangenen Jahr, doch waren diesmal auch einige Schnupperkinder dabei, was den Sport- und Jugendwart besonders freute. Demzufolge konnte der beliebte Spiel ohne Grenzen Wettbewerb wieder durchgeführt werden, wenngleich auch in einer etwas "verkürzten" Version. Ganz normal ausgespielt wurden jedoch das Einzel sowie das Doppel der Junioren18, welche erfreulicherweise komplett am Start waren und für spannende Matches sorgten. Ebenfalls ausgespielt wurde auch eine Kleinfeld12 Konkurrenz wie das Bambini-Tennis für die Schnupperkinder, bei dem noch nicht gegeneinander, sondern die Bälle nur ins Feld gespielt werden mussten.

Sowie Teilnehmer wie Betreuer der Jugend-Vereinsmeisterschaften 2016...
Die Teilnehmer der Jugendvereinsmeisterschaften 2016...
...hatten jede Menge Spaß!

Doch nun die Wettbewerbe im Einzelnen:

Der Spiele-Wettbewerb:
Endlich konnte dieser ansich sehr beliebte Wettbewerb wieder durchgeführt werden, weil auch einige Schnupperkinder wieder mit dabei waren. So mussten die "Kleineren" beim Ringe werfen, Dosenwurf, Bälle hüpfen, Bälle prellen, Baskettballwurf, Schlägerabschuss und beim Seilhupf in insgesamt sieben Wettbewerben Geschicklichkeit beweisen. Am Ende hatte der älteste und größte dieses Teilnehmerfelds, Christoph Sänger ganz klar die Nase vorn. Den zweiten Platz belegte sein wesentlich jüngerer Bruder Raphael vor dem jüngsten im Feld, Leander Vogel. Dabei hatten die "Kampfrichter" bei Christoph die "Messlatte" in den jeweiligen Wettbewerben schon entsprechend höher gelegt, sodass ein entsprechender Ausgleich gegeben war.

Das Bambini-Tennis:
Dank der Schnupperkinder konnte Sportwart Peter Sobotta auch diesen Wettbewerb, beim dem die Jüngsten noch nicht gegeneinander spielen, sondern zugespielte Bälle nur ins Feld spielen müssen, wieder austragen. Vier Kids waren am Start und mussten insgesamt sechs Mal jeweils 10 Bälle mit der Vor- sowie Rückhand ins Feld schlagen. Das schlechteste der sechs Ergebnisse wurde am Ende gestrichen. Von den somit max. 100 möglichen "Treffern" war Jakob Fuchs mit 70 ins Feld gespielten Bällen der Beste und holte sich den Sieg ganz knapp vor Constantin Leinsle, der nur einen weniger - 69 Bälle ins Feld traf. Gerade mal nur weitere zwei weniger, also 67 Treffer landete Leander Vogel, der damit Dritter wurde.

Tennis-Einzel "U12" (Kleinfeld):
Für diese Konkurrenz, welche noch im Kleinfeld ausgetragen wurde, hatten sich nur zwei Teilnehmer angemeldet. Die beiden Geschwister Tamara und Raphal Sänger, welche im vergangenen Jahr noch beide im "Bambini-Tennis" erstmals als Schnupperkinder am Start waren, mussten diesmal nun "Mann gegen Mann" oder besser gesagt "Frau gegen Mann" ran. Im Modus "Best of Three" gewann das erste Match Tamara, während sich in der 2. Begegnung Raphael durchsetzen konnte. Das alles entscheidende dritte Match gewann Raphael dann erneut ganz knapp und holte sich, ebenfalls wie im letzten Jahr, den Titel vor seiner Schwester, die anschließend etwas "getröstet" werden musste.

Tennis - Junioren18 - Einzel:
Die "Königsklasse" der Jugendmeisterschaften sind zweifelsohne die Einzel der Junioren-Konkurrenz. Das etwas "ältere Semester" unserer Jugend war diesmal komplett mit allen Mannschaftsspielern vertreten. Als siebter Teilnehmer war zudem Christoph Sänger am Start, weil es in seiner Altersklasse (U14) leider keine weiteren Anmeldungen gab. Sportwart Peter Sobotta lobte denn auch sein Engagement, sich der Herausforderung zu stellen, bei den Größeren mitzuspielen. Somit wurde über zwei Gruppen mit drei sowie vier Teilnehmer gespielt. In den Halbfinals standen dann Roland Golsner gegen Julian Münnich sowie Kai Mühlbauer gegen Simon Schedel. Während Gruppensieger Roland auch gegen den Zweiten der anderen Gruppe Julian Münnich relativ klar die Oberhand behielt, konnte dagegen Kai Mühlbauer seinen Gruppensieg im Match gegen Simon Schedel nicht mit dem Finaleinzug krönen. Das Finale lautete somit Simon Schedel gegen Roland Golsner. Und wie schon in der Gruppenphase behielt Simon erneut die Oberhand und sicherte sich erstmals in seiner Tennis"karriere" den Titel des Junioren-Meisters. Die weiteren Plätze wurde direkt gegeneinander ausgespielt; dabei sicherte sich Julian Münnich Platz 3 gegen Kai Mühlbauer sowie Daniel Mayr Platz 5 gegen Simon Erdmannsdörfer.

Tennis- Junioren18 - Doppel:
Auch ein Doppelwettbewerb konnte wieder ausgespielt werden. Bei insgesamt drei Doppelpaarungen wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" gespielt. Dabei blieb die Paarung Kai Mühlbauer mit Roland Golsner als einzige ohne Niederlage und holte sich den Doppeltitel vor Simon Schedel und Simon Erdmannsdörfer. Den dritten Platz belegten Daniel Mayr und Julian Münnich.

Damit waren alle Konkurrenzen ausgespielt, die neuen Meister somit unter Dach und Fach. Was jetzt noch fehlte, war der Lohn für die Mühen des Tages. Zunächst gab es wie immer das gemeinsame Abendessen, diesmal nicht vom Grill sondern vom Ofen und der Friteuse. Als die "hungrigen Mäuler" dann endlich gestopft waren, stand mit der obligatorischen Siegerehrung das nächste Highlight auf dem Programm! Dabei gab es für die Sieger und Zweitplatzierten schöne Pokale sowie Urkunden für alle Teilnehmer.

Sieger und Zweitplatzierte der Jugendmeisterschaften 2016
Sieger und Zweitplatzierte der Jugendvereinsmeisterschaften 2016...
Sieger bis Zweitplatzierte in der Übersicht:
Der Spiele - Wettbewerb
1. Christoph Sänger
2. Raphael Sänger

Bambini - Tennis

1. Jakob Fuchs
2. Constantin Leinsle

Einzel U12

1. Raphael Sänger
2. Tamara Sänger

Junioren 18 - Einzel

1. Simon Schedel
2. Roland Golsner

Junioren 18 - Doppel

1. Kai Mühlbauer und Roland Golsner
2. Simon Schedel und Simon Erdmannsdörfer


Doch damit war noch nicht Schluss! Wie immer gab's auch noch die große Abschlusstombola, bei der jeder Teilnehmer auch einen kleinen Sachpreis mit nach Hause nehmen durfte. Dabei zogen diejenigen, die in den Spielen die hinteren Plätze belegten, als erstes die Lose, getreu dem Motto: "Die ersten werden die letzten sein"...


Hier geht's zum Fotoalbum mit vielen Bildern!


Oder wollt Ihr einen Rückblick auf die Jugendmeisterschaften 2015,

dann schaut doch einfach mal HIER...


Wir danken allen Teilnehmern fürs Dabei sein

und sagen allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!!


Letzte Aktualisierung: 23.05.2018
Zurück zum Seiteninhalt