Richard Prexl Pokalturnier 2016 - TC Tussenhausen-Mattsies

   
Abmelden
Direkt zum Seiteninhalt
 


TC Aktuell - Archiv

15. Richard Prexl - Pokalturnier

17.04.2016
26.05.2016

Bereits zum 15. Mal stand mit dem "Richard Prexl - Pokalturnier" das traditionelle Kräftemessen zwischen den beiden Ortsteilen unseres Vereins Tussenhausen und Mattsies an. Leider spielte das Wetter am ursprünglichen Termin (Sonntag 17. April) nicht mit, sodass das Turnier auf Donnerstag den 26. Mai (Fronleichnam) verschoben wurde.


Beim letzten Aufeinandertreffen in der Saison 2014 (das Turnier wird im Wechsel mit dem Sparkassen-Cup alle zwei Jahre ausgespielt) gab es einen klaren Sieg für Mattsies und auch diesmal behielt der kleinere Ortsteil die Oberhand, wenn auch denkbar knapp. Denn bei dem 13:13 Unentschieden musste wie schon im Jahr 2012 am Ende das Satzverhältnis die Entscheidung bringen. Damals hatte mit 13:11 Sätzen Tussenhausen die Nase vorn, diesmal stand es nach Sätzen 15:12 für Mattsies.


Dabei lagen die Mattsieser nach sieben gespielten Einzeln schon mit 10:4 in Führung, bevor das Team vom Angelberg danach drei von vier Doppel für sich entscheiden konnte. Somit hieß es am Ende zwar 13:13 Unentschieden, doch zu groß war der Satzvorsprung nach den zum Teil klar gewonnenen Einzeln für die Mannschaft am Fuße des Schlosses.


In der Bilanz konnte Mattsies mit diesem Sieg seinen Vorsprung nun auf insgesamt zehn Siege gegenüber deren fünf von Tussenhausen ausbauen...


Die Ergebnisse im Einzel:
(in Klammern Position Meldeliste)

Mattsies:

Tussenhausen:

Ergebnis:

1) Matthias Sobotta (4)

1) Philip Schedel (3)

6:1 / 6:3

2) Alex Strobel (6)

2) Stefan Schedel (8)

6:3 / 6:1

3) Björn Landinger (10)

3) Harald Wihlbiller (9)

2:6 / 1:6

4) Dominik Hiemer (14)

4) Bernhard Schmid (11)

1:6 / 3:6

5) Wolfgang Scheidle (15)

5) Mike Hammermayer (13)

6:3 / 7:6

6) Sören Landinger (16) 6) Simon Schedel (26) 7:6 / 6:1
7) Roland Golsner (21) 7) Julian Münnich (27) 5:7 / 6:4 / 6:2

Die Ergebnisse im Doppel:

Mattsies:

Tussenhausen:

Ergebnis:

1+2  Matthias Sobotta
= 3   Alex Strobel

1+2  Philip Schedel
= 3   Stefan Schedel

6:1 / 6:7 / 4:6

3+4  Björn Landinger
= 5   Dominik Hiemer

3+4  Harald Wihlbiller
= 5   Bernhard Schmid

2:6 / 7:5 / 1:6

5+6  Wolfgang Scheidle
= 11 Sarah Sobotta
5+6  Mike Hammermayer
= 11 Verena Fischer
3:6 / 6:3 / 3:6
7+8  Sören Landinger
= 15 Roland Golsner
7+8  Simon Schedel
= 15 Julian Münnich
6:4 / 6:7 / 6:4

Erstmals ließ Sportwart Peter Sobotta mit der sog. "No Ad" - Regel spielen. Kommt es hierbei in einem Aufschlagsspiel zu einem Einstand, entfällt die Regelung, zwei Punkte mehr als der Gegner machen zu müssen, um das Spiel zu gewinnen. Stattdessen gibt es den Entscheidungspunkt ("deciding point") und es bestimmt der Rückschläger, von welcher Seite aufgeschlagen wird. Im Gegensatz dazu wurde bei Satzgleichstand kein "Matchtiebreak" gespielt sondern der dritte Satz ausgespielt, sodass es von der Zeit her keinen wesentlichen Vorteil gab.


Nachdem das letzte Doppel gegen 19 Uhr beendet war, ließ man sich frische Pizzas auf "Platz 4" anliefern und den schönen Tag gemütlich ausklingen...


Bei diesem Pokalturnier, welches vom ehemaligen Vereinsmitglied Richard Prexl ins Leben gerufen wurde, treten die Spieler/innen der beiden Ortsteile Tussenhausen und Mattsies gegeneinander an. Sinn und Zweck ist in erster Linie eine willkommene Abwechslung im Turnieralltag zu schaffen und/oder aber auch zur Vorbereitung für die Punktrunde oder, wie in diesem Fall, zur Überbrückung der Pfingstpause dienlich sein. Selbstverständlich können hier auch Freizeit und Hobbyspieler daran teilnehmen, um sich mit "ihresgleichen" messen zu können. Denn: Das Alter und die Spielstärke ist dabei nicht entscheidend, da - soweit als möglich - genau danach eingeteilt wird!

Trotz all dem steht bei diesem Turnier der "Spaß an der Freud" im Vordergrund, obwohl der Prestigefaktor natürlich nicht zu verleugnen ist. Je nach Teilnehmerzahl wird entweder über einen "langen Satz" oder aber auch über zwei Gewinnsätze gespielt, wobei dann in einem evtl. dritten Satz der Machtiebreak die Entscheidung bringt. Selbstverständlich besteht auch bei diesem Turnier ebenso die Möglichkeit, Punkte für die aktuelle TC Turniermeisterschaft zu sammeln.

Wir danken allen Teilnehmern für einen

tollen Turniertag!!


Letzte Aktualisierung: 23.05.2018
Zurück zum Seiteninhalt