Ranglistenordnung - TC Tussenhausen-Mattsies

   
Abmelden
Direkt zum Seiteninhalt
TC Sport > TC Ranglisten
Ranglistenordnung

für Forderungsspiele in der Tannenbaumrangliste

1. Jeder in der Clubrangliste genannte Spieler ist berechtigt, die in seiner Reihe stehenden Spieler zu fordern. Man darf aber auch in der nächst höheren Reihe all jene fordern, die rechts über einem stehen. Hat man den Herausgeforderten geschlagen, so nimmt man seine Stelle ein und der Besiegte rutscht eine Stelle zurück, wie auch die hinter ihm Platzierten einen Rang zurückgestuft werden. Der Verlierer kann seinerseits frühestens nach drei Wochen eine Revanche gegen den siegreichen Herausforderer beantragen. Hat der Herausgeforderte sein Match verloren, behält er seinen Ranglistenplatz, darf aber den Geforderten 6 Wochen lang nicht mehr zurückfordern. Nicht in der Rangliste genannte Spieler können die Spieler der letzten Reihe der Rangliste fordern, es sei denn, der Sportwart setzt ein neues Clubmitglied, seiner Spielstärke entsprechend, in die Rangliste ein.

2. Jede Forderung muß in dem dafür vorgesehenen Ranglistenbuch eingetragen werden, welches im Clubheim ausliegt. Der Forderer muß mit dem Geforderten einen Spieltermin vereinbaren.

3. Der geforderte Spieler muss innerhalb von 14 Tagen antreten. Diese Frist beginnt ab dem Tag, an dem der Forderer den Geforderten persönlich informiert hat. Auch dieser Termin ist in das Forderungsbuch einzutragen.

4. Spieler, die nicht länger als drei Wochen verreist oder wegen Krankheit spielunfähig sind und dies dem Sportwart oder dessen Stellvertreter mitteilen, werden "neutralisiert", d.h. sie behalten ihren Ranglistenplatz. Die Herausforderung wird maximal für diese Zeit zurückgestellt.

5. Tritt der geforderte Spieler innerhalb dieser Fristen von Position 3 oder 4 nicht an, so wird der Herausforderer an dessen Stelle in der Rangliste eingereiht.

6. Um Streitigkeiten über Mannschaftsaufstellungen z.B. bei gleicher LK zu vermeiden, hat der Sportwart das Recht, zusätzliche Ranglistenspiele anzusetzen.

7. Hat ein geforderter Spieler bereits gegen einen vor ihm in der Rangliste platzierten Spieler ein Forderungsspiel eingetragen, so hat das Spiel um den höheren Ranglistenplatz gegenüber der Begegnung um den niedrigeren Ranglistenplatz Vorrang. Auch hier gelten die Fristen gemäß Position 3 oder 4.

8. Bälle (und bei Bedarf auch Schiedsrichter) müssen vom Herausforderer gestellt werden. Für die Forderungsspiele gilt die Wettspielordnung des DTB. Es entscheidet der Gewinn von zwei Sätzen. Der Herausforderer hat sofort nach Beendigung des Forderungsspiels das Resultat in das Forderungsbuch einzutragen und das Ergebnis dem Sportwart mitzuteilen.

9. Die Platzierung auf der Ranglistentafel ist ausschließlich Sache des Sportwartes oder dessen Stellvertreter.

10. Jeder in der Rangliste geführte Spieler ist verpflichtet, sich an den Forderungsspielen zu beteiligen.

11. Bei ungerechtfertigter Weigerung, sich an den Forderungsspielen zu beteiligen, hat der Sportwart das Recht, diese Spieler aus der Rangliste zu nehmen.

12. Über Streitfragen entscheidet der Sportwart oder dessen Stellvertreter.

Letzte Aktualisierung: 23.05.2018
Zurück zum Seiteninhalt