18. Schloßcup 2013 - TC Tussenhausen-Mattsies

   
Abmelden
Direkt zum Seiteninhalt


TC Aktuell - Archiv
 

18. Schloßcup 2013

29.09.2013
03.10.2013


Tennis im Zeichen des Schlosses! Das ist das Motto des letzten Turniers im Sommer, dem Schloßcup! Wie immer bedeutet dieses Turnier aber auch den inoffiziellen Saisonabschluss. Es handelt sich dabei um ein Tiebreak-Turnier, welches nur über einen Tag ausgespielt wird und noch einmal alle Aktiven zum Mitmachen einlädt. Am Abend wurde zum letzten Mal in dieser Saison der Grill angeheizt und anschließend die Sieger des Turniers geehrt!

Zum 18. Mal schon wurden mit diesem  interessanten Pokalturnier die letzten Entscheidungen der Saison ausgespielt. Noch einmal Gelegenheit, kräftig Punkte für die laufende TC Turniermeisterschaft zu sammeln. Das Turnier fand (aufgrund der immer noch aktuell laufenden Meisterschaften) nun am Donnerstag dem 3. Oktober statt! Leider war die Teilnehmerzahl sehr "überschaubar", sodass man erst um 13 Uhr begann.

Doch weniger ist bekanntlich manchmal auch mehr; so hatten die Teilnehmer bei idealen Bedingungen noch einmal einen wunderschönen Tennistag. Auch wenn es verhältnismäßig nur wenig Teilnehmer waren, konnte neben den Herren und Senioren sogar auch eine Damen-Konkurrenz ausgespielt werden. Diese spielten jedoch bei den Herren mit, sodass die Platzierungen hieraus gewertet wurden. Es dämmerte bereits, als der letzte Matchball verwandelt wurde.

Bei den Damen holte sich Julia Hiemer in überzeugender Manier. Mit dem Sieg im Einzel und im Doppel zusammen mit Stefan Schedel holte sie quasi das Maximum und verwies selbst die Herren auf die Plätze. Den 2. Platz sicherte sich Anna Calderaro mit dem 2. Platz im Einzel sowie 2. Platz im Doppel (Platzzahl 4). Auf den 3. Rang spielte sich Marion Stölzle mit einem dritten Platz im Einzel sowie im Doppel.

Obwohl Kevin Hierl im Einzelfinale der "Herren" Julia knapp in drei Sätzen (Tiebreaks) unterlegen war, wurde seine Finalteilnahme dann als Sieg in der Herren-Einzelkonkurrenz gewertet. Zusammen mit dem 3. Platz im Doppel zusammen mit Matthias Sobotta sicherte er sich mit der Platzzahl 4 erstmalig den Titel des Schloßcup-Siegers! Den 2. Platz holte sich Stefan Schedel trotz eines nur 4. Platz im Einzel durch den Sieg im Doppel zusammen mit Julia Hiemer, was ihm die Platzzahl 5 bescherte. Dies reichte, um den mehrfachen Schloßcup-Sieger Peter Bräutigam mit insgesamt 6 Punkten (2. Platz im Einzel und 4. Platz im Doppel) auf den 3. Platz zu verweisen.

Bei den Senioren konnte Peter Sobotta seinen Titel vom Vorjahr verteidigen! Er gewann sowohl die Einzel- wie zusammen mit Anton Osterrieder auch die Doppelkonkurrenz. Auf den 2. Platz schob sich Anton Osterrieder durch den Sieg im Doppel zusammen mit Peter Sobotta - trotz eines dritten Platz im Einzel mit der Platzzahl 4. Mit der gleichen Platzzahl holte sich Viktor Braun den 3. Platz in der Gesamtwertung. Der zweite Platz im Einzel reichte nicht aus, weil Anton Osterrieder mit dem Sieg im Doppel einen Wettbewerb gewann und somit knapp die Nase vorn hatte.

Die Gewinner des Schloßcups 2013:

Am Abend wurde zum letzten Mal in dieser Saison unser Grill angeheizt und nach dem Abendessen die Sieger des Tages geehrt. Ursprünglich sollte auch die Siegerehrungen der Vereinsmeisterschaften statt finden, doch war dies nicht möglich, weil diese noch nicht alle ausgespielt waren. Nach der Siegerehrung saß man noch bis spät Abend gemütlich im Clubheim zusammen.

Nun aber zum Turnier - wie immer - ein kurzer Überblick über das Spielsystem:

Ausgetragen wurde aufgrund der Teilnehmerzahl sowohl Einzel wie Doppel. Gespielt wurde über zwei Gewinnsätze, wobei pro Satz jeweils nur ein Tie-Break gespielt wird. Normalerweise werden Satztiebreaks (bis 7 Punkte) gespielt, diesmal ließ Sportwart Peter Sobotta "Match-Tiebreaks" (bis 10) spielen.

Gesamtsieger werden diejenige, die in allen Wettbewerben zusammengezählt insgesamt die beste Platzierung erreichen, z.B. Sieger im Einzel gibt die Platzzahl 1 - Dritter im Doppel wäre 3 und Zweiter im Mixed ergibt 2; zusammengezählt also 6 ! Derjenige der am Ende die kleinste Platzzahl vorweisen kann, ist in seiner Konkurrenz Gesamtsieger des Schloßcups - gewinnt einen Pokal und wird auch im "großen" Wanderpokal, der im Clubheim verbleibt, "verewigt" !!

Pokalsponsor dieses Turniers ist seit jeher - 
und natürlich auch heuer wieder: Franz Steppich!


Jeder der sich im Einzel einträgt, nimmt auch automatisch am Doppel teil. Die Doppelpaarungen werden ausgelost! Im Mixed ist nur eine paarweise Meldung möglich, danach werden auch hier die Paarungen zusammengelost. Selbstverständlich haben die, welche in allen drei Disziplinen melden, die besten Chancen auf den Gesamtsieg. Sollte man im Mixed nicht melden, zählt automatisch der letzte Platz hier als Platzzahl für die Gesamtabrechnung. Das Mixed kann allerdings nur einer im Verhältnis zur Gesamtteilnehmerzahl entsprechenden Anzahl von Paaren stattfinden.

Ein Kopf an Kopf Rennen auch in der TC Turniermeisterschaft und für den ein oder anderen vielleicht die letzte Gelegenheit, noch mal richtig Punkte zu sammeln um sich zu verbessern bzw. sich damit für die Tombola bei der Generalversammlung zu qualifizieren...

Wir danken allen Teilnehmern DANKE für's Mitmachen
und sagen den Gewinnern
HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE!!

Letzte Aktualisierung: 17.11.2018
Zurück zum Seiteninhalt