21. Schloßcup 2017 - TC Tussenhausen-Mattsies

   
Abmelden
Direkt zum Seiteninhalt


TC Aktuell

21. Schloßcup

und Saisonabschlussabend!

01.10.2017

Man glaubt es kaum, aber mit dem Schloßcup wurde bereits schon wieder das Ende dieser einmal mehr erfolgreichen Sommersaison eingeleitet! "Tennis im Zeichen des Schlosses", so das Motto dieses letzten Turniers im Freien, zu dem alle Aktiven noch einmal ganz herzlich eingeladen waren. Die 21. Auflage dieses Turniers, welches wie immer ausschließlich durch Tiebreaks entschieden wird, bedeutet wie in jedem Jahr den offiziellen Turnierabschluss der Sommersaison.

Das Turnier fand heuer am Sonntag dem 1. Oktober statt! Als Turnierbeginn wurde vom Sportwart 13 Uhr angesetzt, aufgrund der noch nötigen Auslosungen konnte jedoch erst kurz vor 14 Uhr mit dem Spielen begonnen werden. Und genau diese knappe Stunde fehlte dann am Ende, sodass die letzten Matches aufgrund der doch rasch eintretenden Dunkelheit leider nicht mehr ausgespielt werden konnten. Gespielt wurde hier im 2-Gruppen-Modus mit Halbfinale und Finale, wobei nur noch ein Halbfinale ausgespielt wurde. Nach Auswertung und Berücksichtigung der gespielten Matches ergaben sich dann folgende Endergebnisse:

Bei den Herren setzte sich mit vier Gesamtpunkten (Einzel 3. / Doppel 1.)  Alexander Heine knapp vor Matthias Sobotta (2./2.) durch. Aufgrund des Siegs in der Doppelkonkurrenz fiel die Entscheidung zugunsten von Alex. Auf den dritten Platz spielte sich Markus Danner, der den Einzelwettbewerb zwar gewinnen konnte, im Doppel zusammen mit Bernhard Schmid jedoch "nur" den 4. Platz und somit fünf Gesamtpunkte erreichte.

Nachfolgend das komplette Endergebnis der Herrenkonkurenz:

1. Alexander Heine (3./1.) = 4 Punkte
2. Matthias Sobotta (2./2.) = 4 Punkte
3. Markus Danner (1./4.) = 5 Punkte
4. Harald Wihlbiller (5./1.) = 6 Punkte
5. Kevin Hierl (6./2.) = 8 Punkte
6. Tobias Hiemer (4./5.) = 9 Punkte
7. Bernhard Schmid (7./4.) = 11 Punkte
8. Dominik Hiemer (8./3.) = 11. Punkte
9. Julian Münnich (9./5.) = 14 Punkte

Bei der Seniorenkonkurrenz waren leider nur vier Aktive am Start. Dabei wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" im Einzel gespielt, das Doppel brachte die Entscheidung nach zwei Siegen. Dabei gewann Peter Sobotta sowohl all seine Einzelspiele wie auch das Doppel zusammen mit Bernd Linke. Bernd spielte stark und holte sich mit dem 2. Platz im Einzel auch den 2. Platz in der Gesamtwertung. Walter Hösle kämpfte sich letzendlich auf den 3. Platz.

Hier das Endergebnis der Seniorenkonkurrenz:

1. Peter Sobotta (1./1.) = 2 Punkte
2. Bernd Linke (2./1.) = 3 Punkte
3. Walter Hösle (3./2.) = 5 Punkte
4. Franz Ledermann (4./2.) = 6 Punkte

Sieger bis Drittplatzierte des 21. Schloßcups:
Mitspielen konnten alle, die Spaß am Tennis haben, Damen wie Herren, Senioren wie Junioren (ab Jg.03) Hobby- wie Mannschaftsspieler. Trotzdem hielt sich die Beteiligung in Grenzen, doch im Gegensatz zum letzten Jahr, als dieses tolle Turnier mangels Teilnehmer abgesagt werden musste, waren es diesmal immerhin gleich 13 Aktive, welches sich dieses letzte Event des Sommers nicht entgehen ließen.

Auch das Wetter spielte mit; während es am Vormittag noch geregnet hatte, wurde das Wetter rechtzeitig zum Start besser und im Lauf des Nachmittags zeigte sich sporadisch sogar noch ein wenig die Sonne.

Am Abend fand dann unser offizieller Saisonabschlussabend statt. Für das leibliche Wohl war natürlich bestens gesorgt. Neben leckeren Pizzen galt es, das vom ausgefallenen Sommerfest noch vorhandene 30 Liter Fass Augustiner zu leeren, was den Teilnehmern zu späterer Stunde auch gelang. Dazwischen wurde von Sportwart Peter Sobotta nicht nur die Siegerehrung des Turniers durchgeführt, sondern auch gleich auch die neuen Titelträger der diesjährigen Vereinsmeisterschaften geehrt.

Danach ging's im Clubheim weiter, man erzählte sich viel, ließ die Saison so richtig gemütlich ausklingen - bis spät in die Nacht...

Sie hielten durch bis zum Schluss...

Nun aber zum Turnier - wie immer - ein kurzer Überblick über das Spielsystem:

Ausgetragen werden je nach Möglichkeit alle Konkurrenzen (Einzel, Doppel + bei entsprechender Beteiligung sogar Mixed). Gespielt wird über zwei Gewinnsätze, wobei pro Satz jeweils nur ein Tie-Break gespielt wird. Der Spielmodus hängt ebenfalls von der Beteiligung ab (entweder ein Doppel-KO-System oder Gruppen).

Am Ende gibt es somit in allen Konkurrenzen jeweils einen Einzel - sowie je einen Gesamtsieger. Die Damen und Herren ab 50 können - bei ausreichender Beteiligung - wieder in eigenen Senioren-Konkurrenzen spielen. Ebenso gibt es bei Interesse bei den Damen und Herren jeweils auch B-Konkurrenzen.

Gesamtsieger werden diejenige, die in allen Wettbewerben zusammengezählt die beste Platzierung erreichen, z.B. Sieger im Einzel gibt die Platzzahl 1 - Dritter im Doppel wäre 3 und Zweiter im Mixed ergibt 2; zusammengezählt also 6 ! Derjenige der am Ende die kleinste Platzzahl vorweisen kann, ist in seiner Konkurrenz Gesamtsieger des Schloßcups - gewinnt einen Pokal und wird auch im "großen" Wanderpokal, der im Clubheim verbleibt, "verewigt" !!

Pokalsponsor dieses Turniers ist seit jeher -
und natürlich auch heuer wieder Franz Steppich!


Jeder der sich im Einzel einträgt, nimmt auch automatisch am Doppel teil. Die Doppelpaarungen werden ausgelost! Im Mixed ist nur eine paarweise Meldung möglich, danach werden auch hier die Paarungen zusammengelost. Selbstverständlich haben die, welche in allen drei Disziplinen melden, die besten Chancen auf den Gesamtsieg. Sollte man im Mixed nicht melden, zählt automatisch der letzte Platz hier als Platzzahl für die Gesamtabrechnung. Das Mixed kann allerdings nur einer im Verhältnis zur Gesamtteilnehmerzahl entsprechenden Anzahl von Paaren ausgespielt werden.

Übrigens: So ganz nebenbei gibt es noch einmal Punkte satt für die aktuelle TC Turniermeisterschaft zu sammeln und für den ein oder anderen vielleicht die letzte Chance, sich zu verbessern bzw. sich damit für die Tombola bei der Generalversammlung zu qualifizieren...

Wir danken allen Aktiven für ein tolles Turnier

und allen Anwesenden für einen

stimmungsvollen Abend!


Letzte Aktualisierung: 12.12.2017
Zurück zum Seiteninhalt