Damit wir Euch ein optimales Webseiten-Erlebnis ermöglichen können, verwenden wir wir u.a. Cookies. Dazu zählen die für den Betrieb der Webseite notwendigen Standard-Cookies sowie funktionelle-Cookies für eine verbesserte personalisierte Nutzung. Für die funktionellen Cookies benötigen wir jedoch Eure Einwilligung.

Notwendig
Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig, denn sie ermöglichen zum Beispiel sicherheitsrelevante Funktionalitäten. (Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse)

Funktionalität
Von diesen Cookies profitiert Ihr beim Besuch unserer Webseite. Sie erleichtern Euch vor allem die Bedienung, zum Beispiel durch personalisierte Inhalte. Um unser Angebot für Euch zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren. (Rechtsgrundlage: Einwilligung)

( Weitere Informationen dazu findet Ihr hier in der Datenschutzerklärung. )





Schloßcup 2020 - TC Tussenhausen-Mattsies e.V.

Abmelden
Abmelden
Direkt zum Seiteninhalt
TC Aktuell
24. Schloßcup mit Jubiläums-Abend
Samstag, 19.9.2020

Bereits zum 24. Mal fand in diesem Jahr der Schloßcup statt. Nach den Vereins-Meisterschaften war dies traditionell das letzte Turnier der Saison auf unserer Anlage. Gespielt wurden dabei ausschließlich Tiebreaks. Unter dem Motto "Tennis im Zeichen des Schlosses" waren wie immer alle Aktiven noch einmal ganz herzlich eingeladen. Am Abend ließ man den Tag bei einer kleinen Jubiläumsfeier mit einigen Ehrungen anlässlich des 40-jährigen Vereinsbestehens gemütlich ausklingen. Hierzu folgten der Einladung der Vorstandschaft dann auch zahlreiche Mitglieder des Vereins.

Insgesamt waren 14 Teilnehmer (8 und 6) der Meldeliste zu entnehmen, was es dem Sportwart möglich machte, wieder über zwei Leistungsklassen spielen zu lassen. Auch der mögliche Ausweichtermin war kein Thema, da die Wetterbedingungen besser nicht hätten sein können.

Der Beginn des Turniers wurde bereits um 10 Uhr angesetzt, das letzte Finale endete gegen 17:15 Uhr. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer wurde mit Wiener, Debreciner sowie reichlich Kaffee und Kuchen in Hülle und Fülle gesorgt.

Doch nun zum sportlichen Teil:

Im Einzel wurde sowohl bei den Herren-A wie auch der B-Konkurrenz über zwei Gruppen mit Halbfinals und Finale gespielt. Auch die weiteren Platzierungen wurden jeweils ausgespielt. Die Doppel fanden mit 4 bzw. 3 Paarungen im Modus "Jeder gegen Jeden" statt.

Die Teilnehmer des 24. Schloßcups:
(Es fehlen Simon Erdmannsdörfer und Anton Osterrieder)

Gespielt wurde über zwei Gewinnsätze, wobei jeder gespielte Tiebreak (bis 7) als ein Satz galt. Ab den Halbfinals sowie den Platzierungsspielen wurden sog. "Match-Tiebreaks" bis 10 ausgespielt. Maximal konnten somit pro Match drei Tiebreaks gespielt werden.

Bei den Herren-A standen sich im Einzelfinale die bis dahin noch ungeschlagenen Alex Heine und Matthias Sobotta gegenüber, dabei spielte Alex jedoch seine ganze Klasse und Routine aus und ließ Matthias keine Chance. Das Doppel konnte Markus Danner zusammen mit Kevin Hierl für sich entscheiden. Am Ende wurden die Ergebnisse beider Wettbewerbe addiert, sodass der TOP-Gesetzte Alex Heine erwartungsgemäß den Titel für sich verbuchen konnte. Überhaupt standen die Gesetzten ganz oben, denn mit Markus Danner und Matthias Sobotta holten sich die an zwei und drei gesetzten auch die Plätze zwei und drei. Auch der auf dem vierten Platz folgende Harald Wihlbiller machte da als an vier gesetzter keine Ausnahme.

Auch bei den Herren-B gaben sich die beiden TOP-Gesetzten Mike Hammermayer und Werner Hillebrand keine Blöße. Dabei spielte im Mike im Einzel-Finale fehlerfrei und dominierte nahezu das Geschehen. Im Doppel jedoch zeigte Werner seine Klasse und gewann diesen Wettbewerb mit seinem Partner Anton Osterrieder. Da Mike im Doppel zusammen mit Viktor Braun jedoch den zweiten Platz verteidigen konnte, holte er sich durch seinen (höher gewerteten) Erfolg im Einzel mit der Gesamtpunktzahl drei den Titel vor Werner Hillebrand mit ebenfalls drei Punkten. Auf dem dritten Platz spielte sich Tommy Gaschler mit einem jeweils dritten Platz im Einzel und Doppel.

Die vollständigen Platzierungen könnten Ihr HIER abrufen...

Die Sieger bis Drittplatzierten:
Vorn (von li.): Tommy Gaschler, Mike Hammermayer, Werner Hillebrand
Hinten (von li.): Matthias Sobotta, Alex Heine, Markus Danner

Abends dann waren alle Mitglieder des Vereins recht herzlich zu unserer kleinen vereinsinternen Jubiläumsfeier eingeladen. Anstelle des vereinseigenen kleinen Festzelts wurde diesmal der Geräteschuppen ausgeräumt und für die Feier von Sonja Hieber und Thomas Zwicker liebevoll dekoriert!
Langsam aber sicher füllte sich der Stadl!

Ein weiteres Highlight waren die kulinarischen Köstlichkeiten, wo es ebenso ein Jubiläum gab! Denn - bereits seit 10 Jahren schon bereitete Kanka's Döner Kebap aus Türkheim (V-Markt) exklusiv frische Döner, Dürrem oder türkische Pizza für uns zu. Für alle war wie immer etwas leckeres dabei und es schmeckte ebenso wie immer vorzüglich!

Kanka's Dönerzubereitung auf Hochtouren:

Nach dem Abendessen eröffnete den offiziellen Teil zunächst Sportwart Peter Sobotta mit den Ehrungen der vereinsinternen Clubmeister sowie den Siegern des 20. Schloßcups. Er sprach die nicht gerade gewöhnliche Saison mit deren Einschränkungen an. Trotzdem zeigte er sich sowohl mit dem allgemeinen Spielbetrieb, vor allem aber der hohen Beteiligung an den Meisterschaften mit einem neuen Teilnehmer-Rekord im Herren-Einzel angenehm überrascht. Auch die Teilnahme der Herrenmannschaft mit dem Erreichen des Vizemeistertitels sorgte für "Leben auf der Anlage". Er bedankte sich hierfür bei allen Aktiven und wünschte sich auch im kommenden Jahr wieder derartige Aktivitäten.

Danach übergab er das Wort an den 1. Vorstand Viktor Braun.

Der wiederum sprach in seiner ausgiebigen Rede die Vereinsgründung und deren Gründungsmitglieder vor 40 Jahren an und gedachte an die bereits verstorbenen Mitglieder mit einer Schweigeminute. Er ließ die Zeit von der Gründung hinweg und dem Bau der ersten beiden Tennisplätze, des Clubheims, des 3. Platzes ´sowie des Geräteschuppens, bis hin zur Erweiterung des Clubheims im Jahre 2016 passieren und hob die besonderen Leistungen der Mitglieder und vor allem der Senioren mit deren Vielzahl an geleisteten Arbeitsstunden hervor. Auch die sportlichen Erfolge kamen in seiner Rede nicht zu kurz, beginnend von der "etwas schwierigen" - sprich erfolgsarmen Anfangszeit bis hin zu den Highlights der Nachwuchsmannschaften mit Talenten wie den Bräutigam Schwestern (von der Presse auch "Allgäu-Williams" genannt) sowie den Erfolgen der Nachwuchsmannschaften bis in die Bezirksliga. Der größte Erfolg war sicher der Aufstieg der Damenmannschaft in die Landesliga und den Herrenteams, welche es bis in die Bezirksklasse 1 geschafft hatten.

Schlussendlich standen noch die Ehrungen für die Mitglieder der ersten Stunde und ihrer besonderen Leistungen an, zum einen für die Gründung des Clubs, wie auch der 40-jährigen Vereinstreue.

Diese sind:

Allmann Birgit
Behringer Helmi
Ehrhart Franz
Gaschler Otto
Hösle Walter
Krtschek Johann
Krtschek Maria
Miller Josef
Oberhofer Georg
Oberhofer Uschi
Richter Albert
Richter Karin
Zander Uli

Die nur teilweise anwesenden Gründungsmitglieder wurden mit einer Urkunde und einer Flasche Wein sowie Blumen für die Damen geehrt, für die nicht anwesenden Teilnehmer erfolgt die Ehrung dann natürlich vor Ort zuhause.

Danach ließ man den schönen Tag noch in angenehmer Atmosphäre gemütlich ausklingen...

Wir danken allen Aktiven für einen schönen und erfolgreichen Turniertag
und allen Anwesenden für ein stimmungsvolles Fest!
Letzte Aktualisierung: 23.11.2020
Zurück zum Seiteninhalt