Unsere Teams 2016 - TC Tussenhausen-Mattsies

   
Abmelden
Direkt zum Seiteninhalt
TC Sport > Unsere Teams > 2016
Unsere Teams 2016


Seit Jahren predigt Sportwart Peter Sobotta von der "erfolgreichsten Saison aller Zeiten" und das es wohl keine Steigerung mehr geben kann. Nun, auch am Ende dieser Saison schallten exakt wieder diese Worte aus seinem Mund, denn was die Saison 2016 aus sportlicher Sicht für einen kleinen Verein wie den unseren hervor brachte, spricht erneut Bände. Eine Saison der Superlative könnte man sagen, doch macht Euch bitte nachfolgend selbst ein Bild!


Die DAMEN:


Die TOP-Meldung gleich zu Beginn des Jahres war gleichzeitig auch die TOP-Verstärkung bei den Damen! Katharina Bräutigam kehrt nach vielen Jahren TC Luitpoldpark München (zumindest) in dieser Saison wieder nach Tussenhausen-Mattsies zurück und würde die Mädels um Spielführerin Marina Osterrieder gebührend verstärken. Zudem konnte die Mannschaft mit der jungen Jana Vanik (TC Neugablonz) einen weiteren starken Neuzugang verbuchen. Die Mädels spielten heuer bereits die dritte Saison in der höchsten Spielklasse Schwabens, der Bezirksliga und wollten mit einem Kampf um den Klassenerhalt nichts mehr zu tun haben. Dass es am Ende gar zur ungeschlagenen Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga reichen sollte, hatte man vielleicht gehofft, aber sicher nicht gerechnet! Mit einer tollen Mannschaftsleistung und Damentennis auf hohem Niveau räumte das Team um Spielführerin Marina Osterrieder alles ab und war das Maß der Dinge dieser Liga. Sieben Spiele - sieben Siege, so die makellose Bilanz. Mit diesem Titel können sich unsere jungen Damen nun zurecht als bestes Frauenteam des Bezirks bezeichnen und die kleine Ortschaft Tussenhausen weit über die Landkreisgrenzen hinaus vertreten.


Die 1. HERRENMANNSCHAFT:


Nach dem Aufstieg spielte zum ersten Mal seit Bestehen des Vereins ein Herrenteam auf Bezirksebene. Und das nicht zum letzten Mal, denn mit einem hervorragenden 3. Platz in der Endtabelle der Bezirksklasse 2 schaffte das Team um Spielführer Philip Schedel nicht nur den Klassenerhalt, sondern ließ sogar langjährige Bezirksklasse-Teams wie z. B. Neugablonz oder Wiggensbach hinter sich. Drei knappen Niederlagen standen am Ende vier Siege gegenüber und die Erkenntnis, dass man selbst bei keiner der drei Niederlagen nicht ohne Siegchance blieb. So bescherte uns die Mannschaft Herren-Mannschaftstennis auf einem Niveau, welches man auf unserer Anlage noch nicht erlebt hatte. Sowohl die beiden Neuzugänge Tobias Hiemer und Alex Strobel-Schmidt, welche im vergangenen Jahr noch beim TV Türkheim aufschlugen, spielten eine starke Saison, genauso wie auch der Rest des Teams. Allen voran Markus Schmid zeigte, dass sie zu Recht in dieser Spielklasse aufschlagen können und sich das fleißige und regelmäßige Training auszahlt. Profitieren konnte die Mannschaft zudem auch von einer starken 2. Mannschaft, die dann aushalf, wenn das Team im ein oder anderen Spiel nicht in Bestbesetzung antreten konnte.


Die 2. HERRENMANNSCHAFT:


Auch das gab es noch nie in der Vereinsgeschichte, dass eine 2. Mannschaft in der starken Kreisklasse 1 aufschlug. Unsere Herren 2 hatten dies durch den Aufstieg im letzten Jahr geschafft und werden auch im kommenden Jahr wieder in dieser Spielklasse vertreten sein. Denn mit einem hervorragenden 4. Tabellenrang wurde der Klassenerhalt mehr als nur erreicht. Es hätte sicher noch zu mehr reichen können, wenn das Team um Spielführer Peter Bräutigam vor allem in den letzten Spielen nicht gleich auf bis zu drei ihrer starken Stammspieler hätte verzichten müssen. Um so mehr ist die Leistung des Teams einzustufen und zeigt, wie erfreulich groß das Spielerpotenzial unseres Clubs bei den Herren derzeit ist. Mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis (drei Siege - drei Niederlagen) beendete die Mannschaft letztendlich die Saison. Durch die beiden Neuzugänge der ersten Mannschaft erhielt auch die "Zweite" mit Peter Bräutigam und Stefan Schedel im Prinzip zwei TOP-Neuzugänge, welche für die notwendige Verstärkung sorgten, mussten ihrerseits jedoch gerade in den letzten Spielen wiederum einen Spieler an die "Erste" abgeben.


Die 3. HERRENMANNSCHAFT:


Eben durch diese Neuzugänge spielte heuer - ebenfalls zum ersten Mal seit Bestehen des Vereins - eine 3. Herrenmannschaft als 6er-Team in der Kreisklasse 3 und profitierte dabei von diesem Dominoeffekt. Dabei rutschten Mike Hammermayer und Wolfgang Scheidle als entsprechende Neuzugänge in die "Dritte". Weitere "Neuverpflichtungen" gab es mit Dominik Hiemer vom TV Türkheim sowie auch Robert Habermann (TC Eppishausen). Zusammen mit den bestehenden Spielern bildeten diese das neue 6er-Team! Der neue Spielführer dieses Teams Mike Hammermayer zeigt sich auch gleich kämpferisch und gab das klare Ziel "Aufstieg" vor. Fast wäre dies auch direkt erreicht worden, wenn da nicht mit Stöttwang ein "übermächtiger" Gegner etwas dagegen gehabt hätte. So steht am Ende der zweite Platz in der Tabelle und die Vizemeisterschaft zu Buche zusammen mit der Hoffnung, vielleicht am Ende doch noch als guter Zweiter das erklärte Saisonziel, den Aufstieg in die Kreisklasse 2, nachfeiern zu können. Aber egal ob oder nicht, die gesamte Mannschaft zeigte eine tolle Leistung mit viel Leidenschaft, vor allem auch auf "unserem Platz 4"...


Die SENIOREN:


Die Senioren warteten nun schon seit der Saison 2012 auf einen weiteren Titelgewinn, welchen sie in dieser Saison dann endlich wieder nach Tussenhausen holen konnten. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren konnte Spielführer Albert Richter heuer fast immer mit seiner "Bestbesetzung" antreten. Zu dieser gehörte u.a. auch "Neuzugang" Robert Habermann und auch Werner Hillebrand, welche die Mannschaft entscheidend "verjüngen" und verstärken konnten. Mit Walter Hösle kehrte zudem ein "Urgestein" des Vereins nach langer Abstinenz zurück und zeigte gleich, dass er das Tennisspielen noch nicht verlernt hat. Mit Hermann Hierl und Andreas Singer stehen zudem noch zwei weitere "designierte" und "junge" Neuzugänge in der "Pipeline"! Drei Spiele - drei Siege lautet die Bilanz; die Entscheidung fiel (fast wie immer) im Derby gegen unsere Freunde aus Markt Wald, welches in diesem Jahr unser Team für sich entscheiden konnte. Und doch steht trotz allem sportlichen Ehrgeiz die Geselligkeit des etwas "älteren Semesters" klar im Vordergrund.


Die JUNIOREN 18:


Nach dem "Doch-noch" Klassenerhalt der Junioren 18 in der letzten Saison schlug unser Nachwuchs auch heuer wieder in der Bezirksklasse 2 auf. Nachdem nun auch die "Jungen" immer mehr an Erfahrung gewonnen hatten, wollte das Team um Spielführer Kai Mühlbauer in dieser Saison einen souveränen Klassenerhalt, anstelle des gleichen am grünen Tisch. Dieses Ziel hat die Mannschaft in eindrucksvoller Weise in die Tat umgesetzt. Im Gegensatz zur letzten Saison setzten sie sich nicht nur in den Einzeln, sondern auch oftmals auch in den Doppeln durch und zeigten dabei, dass sie einen Riesensprung gemacht haben. Am Ende setzte es gerade mal nur zwei Niederlagen, denen wiederum drei Siege und ein Remis gegenüber standen. Mit dem guten 4. Tabellenrang, punktgleich mit dem Dritten und nur einem Punkt hinter dem Tabellenzweiten ist unser Nachwuchs nun in der Bezirksklasse2 angekommen und die "Verjüngungskur" erfolgreich abgeschlossen...


Die DATEN und FAKTEN:


Alle Daten, Fakten sowie Ziele unserer Teams der Saison 2016 könnt Ihr im Kurzstenogramm abrufen. Einfach im Menü links das gewünschte Jahr und danach das jeweilige Team auswählen...


Die Ergebnisse aller Begegnungen dieser Saison (mit einem kleinen Spielbericht) sowie die jeweilig aktuelle Tabelle (mit Link zum BTV) könnt Ihr wie immer auf unserer Seite "Punktrunde aktuell" abrufen.


Allen unseren Teams

HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE

zu den Leistungen und dieser tollen Saison!!

Letzte Aktualisierung: 23.05.2018
Zurück zum Seiteninhalt